NEU: Sonderzug ab DRESDEN/CHEMNITZ/LEIPZIG zum WEIHNACHTSMARKT QUEDLINBURG

Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Eisenbahnfreunde, dieses Jahr ist für alle ganz besonders – ursprünglich hatten wir im Advent geplant mit einem Dampfschnellzug zum Christkindlmarkt nach Nürnberg zu reisen. Aufgrund der aktuellen Situation haben wir jedoch unsere Pläne geändert: Wir reisen mit einem mollig-geheizten Sonderzug und der historischen Diesellok 112 331-4 der Ostsächsische Eisenbahnfreunde e.V. von Dresden zum Weihnachtsmarkt Quedlinburg. Weitere Zusteigehalte sind Freital-Hainsberg, Freiberg (Sachs.), Flöha, Chemnitz Hbf, Hohenstein-Ernstthal, Glauchau (Sachs.), Gößnitz, Altenburg und Leipzig-Stötteritz. Unser Sonderzug wird aus Abteilwagen der 1.Klasse sowie Großraumwagen der 2.Klasse zusammen gestellt. Abgerundet wird der Zug von „unserem“ orginalen MITROPA-Speisewagen. Weihnachtsmarkt Quedlinburg „Es duftet nach Glühwein, Zimtsternen und Lebkuchen… Bewundern Sie die große erleuchtete Tanne auf dem Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus, stecken Sie Ihre Nasen in Zuckerwatte und lecken Sie sich die Finger nach dem Genuss der Schmalzkringel! Der Quedlinburger Weihnachtsmarkt, der bereits zweimal als schönster in Sachsen -Anhalt ausgezeichnet wurde, öffnet auch in diesem Jahr wieder seine Pforten vor einer Kulisse aus Jahrhunderte alten Fachwerkhäusern.“ ¹ Weitere Informationen finden Sie HIER. Wir freuen uns Sie begrüßen zu dürfen! Ihr Team von Nostalgiezugreisen Lipsia e.V. Quellen: ¹ https://www.adventsstadt.de/cms/index.php abgerufen am 12.10.2020 um 11:10 Uhr Zitate im genauen Wortlaut übernommen.

Samstag, der 19.12.2020: Im historischen Sonderzug ab Dresden/Chemnitz/Leipzig zum Weihnachtsmarkt Quedlinburg

Fahrkartenbestellung: ONLINE-Anmeldeformular für die Sonderfahrt Dresden-Quedlinburg am 19.12.2020 Anmeldeformular in Papierform kann auf Anfrage versendet werden. E-Mail: fahrkarten@nostalgiezugreisen-lipsia.de Telefon: 0160 92870210 Auch in der aktuell schwierigen Zeit möchten wir unsere Sonderzüge im Advent sehr ungerne missen. Doch besondere Zeiten erfordern auch besondere Handhabungen – wir möchten mit Ihnen am 19.12.2020 auf Reise gehen, genauer gesagt zum Weihnachtsmarkt in Quedlinburg. Ab den Zusteigehalten Dresden Hbf, Freital-Hainsberg, Freiberg (Sachs.), Flöha, Chemnitz Hbf, Hohenstein-Ernstthal, Glauchau (Sachs.), Gößnitz, Altenburg und Leipzig-Plagwitz bringen wir Sie mit der historischen Diesellok 112 331-4 und einem mollig-beheizten Sonderzug in den Harz. Weihnachtsmarkt Quedlinburg „Es duftet nach Glühwein, Zimtsternen und Lebkuchen… Bewundern Sie die große erleuchtete Tanne auf dem Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus, stecken Sie Ihre Nasen in Zuckerwatte und lecken Sie sich die Finger nach dem Genuss der Schmalzkringel! Der Quedlinburger Weihnachtsmarkt, der bereits zweimal als schönster in Sachsen -Anhalt ausgezeichnet wurde, öffnet auch in diesem Jahr wieder seine Pforten vor einer Kulisse aus Jahrhunderte alten Fachwerkhäusern..“ ¹ Geplante Fahrzeuge: 112 331-4 der Ostsächsische Eisenbahnfreunde e.V., Sitzwagen der 70er Jahre – Speisewagen im Zug Geplante Zeiten und Fahrpreise Die angegeben Fahrzeiten sind geplante Zeiten und nicht verbindlich! Fahrzeiten können durch Bauarbeiten auch stärker abweichen! Bitte vergewissern Sie sich am Freitag vor der Fahrt nochmals online über die genauen Fahrzeiten.  Fahrpreise gelten für die Hin- und Rückfahrt. Fahrkartenbestellung: ONLINE-Anmeldeformular für die Sonderfahrt Dresden-Quedlinburg am 19.12.2020 Anmeldeformular in Papierform kann auf Anfrage versendet werden. E-Mail: fahrkarten@nostalgiezugreisen-lipsia.de Telefon: 0160 92870210 Quellen:  ¹ https://www.adventsstadt.de/cms/index.php abgerufen am 12.10.2020 um 11:10 Uhr  Zitate im Weiterlesen…

Absage des Sonderzuges am 12.09.2020 nach Weißwasser

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Fahrgäste und Eisenbahnfreunde, leider müssen wir Ihnen hiermit mitteilen, dass unsere geplante Sonderfahrt am 12.09.2020 nach Weißwasser ausfallen muss. Zu unserem Bedauern mussten wir feststellen, dass sich die Anmeldezahlen nicht zu Gunsten der Fahrt entwickelt haben, wodurch die Mindestteilnehmerzahl zur Kostendeckung dieser Fahrt nicht erreicht werden konnte. Des Weiteren möchten wir aufgrund der aktuellen Situation und den daraus resultierenden Maßnahmen ungern unsere Fahrgäste zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verpflichten, wenn wir schon eine Strecke ca. 7-8 Stunden unterwegs sein würden. Wir hoffen sehr für uns, aber auch für die gesamte Museumsbahn- und Sonderfahrtenszene, zeitnah wieder auf Strecke gehen zu können, mit weniger oder vielleicht ganz ohne Einschränkungen. Bleiben Sie gesund und passen Sie auf sich und Ihre Liebsten auf. Ihr Team von Nostalgiezugreisen Lipsia e.V.

5.000 Flyer für unsere Sonderfahrt nach Bad Muskau müssen verteilt werden

Unsere neuen Flyer und Plakate für unseren Dampfsonderzug ab Glauchau/Leipzig zu 125 Jahre Waldeisenbahn​ sind eingetroffen! Nun gehts in die Werbeoffensive – 5.000 Flyer und erstmal nur 20 Plakate (A3) müssen verteilt werden. Wir freuen uns bereits über die vergangenen Anfragen bzgl Flyern, welche wir jetzt natürlich stillen können. 🙂 Besonders freuen wir uns über die Abnahme von 1.000 Flyern von unserem Partner Schadé-Tours​. Nun kommt ihr in Spiel liebe Fans und Fahrgäste – Habt ihr Möglichkeiten in Läden, Informationen oder sonst wo Flyer für uns zu verteilen? Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns da mit unterstützen könnt – wir möchten endlich wieder auf Strecke gehen, vorallem mit Dampf! 🙂 Sendet uns dafür einfach eure gewünschte Anzahl und eure Adresse per Mail. Wir schicken euch dann alles bequem und kostenfrei per Post zu. Danke euch und schönen Sonntag wünscht euch das gesamte Team von Nostalgiezugreisen Lipsia​

Verschiebung des Ostsee-Sonderzuges vom 30.05.2020 auf 2021

Sehr geehrte Fahrgäste, leider müssen wir Ihnen heute mitteilen, dass unser Sonderzug nach Warnemünde aufgrund der aktuellen Situation um den Corona-Virus auf einen noch nicht näher definierten Termin in das Jahr 2021 verschoben werden muss. Auch wir haben bis jetzt gehofft, dass die Maßnahmen so weit gelockert werden, dass der Zug fahren kann. Allerdings sind wir als Veranstalter Fürsorgepflichtig gegenüber unseren Fahrgästen. Selbst wenn die Maßnahmen so weit gelockert werden, dass man fahren könnte, würde immer noch ein kleiner Beigeschmack bleiben. Uns ist es überhaupt nicht leicht gefallen diese Entscheidung so zu treffen. Und auch wenn man den Zug nur um 1-2 Monate nach hinten verschieben würde, kann keiner in der aktuellen Situation sagen ob die von Bund und Ländern herausgegeben Maßnahmen bis dahin weiter gelockert, oder nicht doch wieder straff angezogen werden. Von daher ist es in unseren Augen die einzig richtige Entscheidung, diesen Zug längerfristig zu verschieben. Klar kann uns niemand versichern dass nächstes Jahr wieder „alles beim alten“ ist. Allerdings gibt uns dieser Zeitraum mehr Puffer, um Planungssicherer zu werden. Was heißt das für Sie? Ihre Buchungen für den Sonderzug nach Warnemünde bleiben weiterhin bestehen. Wir planen diesen Sonderzug wieder auf den Frühsommer 2021 zu legen. Möchten Sie nicht, dass Ihre Buchung für den Sonderzug bestehen bleibt, bitten wir Sie um eine kurze Nachricht via E-Mail. Wie geht es weiter? Zum Sonderzug nach Weißwasser zum Jubiläum der Muskauer Waldeisenbahn können wir logischerweise auch noch keine Aussage treffen. Weiterlesen…

Informationen zu unserem Ostsee-Sonderzug am 30.05 und Covid-19

Liebe Freunde und Fahrgäste unseres Vereins, auch wir beobachten die derzeitige Situation sehr genau. Der Corona-Virus greift immer mehr um sich und schneidet tiefe Schneisen in den Alltag eines jeden einzelnen. Sicherlich werden sich einige von Ihnen fragen, wie es um unseren Sonderzug am 30.05.2020 nach Warnemünde steht… Nun, darauf können wir schlicht noch keine Antwort geben. Die aktuelle Lage ändert sich täglich. Aktuell nicht zum positiven. In diesem und nächsten Monat wurden bereits alle anderen Veranstaltungen und Sonderfahrten, soweit wir das mitbekommen haben, Deutschlandweit abgesagt. Auch wenn wir im Moment dazu keine Aussage treffen können, arbeiten wir immer noch weiter an der Planung und lassen uns nicht entmutigen. Auch wenn die Tendenzen derzeit nicht so gut aussehen, geben wir die Hoffnung nicht auf die Fahrt Durchführen zu können. Wichtig ist im Moment aber nur eines: Passen Sie auf sich und Ihre Liebsten auf, bleiben Sie so gut es geht Zuhause, auch wenn das Arbeitsleben dies bei vielen nicht zulässt! Womit auch wir danke sagen wollen. Danke an alle Ärzte, Polizisten, THW, Feuerwehr, Eisenbahner, Bäckereien, Verkäuferinnen und noch viele viele Berufsgruppen mehr, welche dafür sorgen dass es uns trotz allem nicht an den wichtigsten Sachen mangelt! Vor allem aber an alle Krankenhauspersonale, welche derzeit wohl die stressigsten und bewegendsten Schichten ihres Lebens absolvieren! Bleiben Sie gesund, sobald wir neue Erkenntnisse haben, werden wir Sie informieren! Ihr Team von Nostalgiezugreisen Lipsia e.V.

Informationen zu unseren kommenden Fahrten

Sehr geehrte Damen und Herren, auch wir beobachten die aktuell Situation genau. Die ersten großen Eisenbahnfeste wie in Dresden, Staßfurt oder Klostermansfeld wurden aufgrund des Corona-Virus abgesagt. Für unsere Fahrt am 30.05 von Chemnitz an die Ostsee hoffen wir auf Besserung, verfolgen jedoch weitere Lage und werden dementsprechend Entscheidungen treffen. Nach aktuellem Stand beginnen wir Mitte April mit der Versendung der Rechnungen. DIe Kostendeckung haben wir erreicht Unsere Fahrt am 12.09 nach Weißwasser und Bad Muskau ist nun zur Buchung freigegeben. Zuglok unseren Sonderzuges wird die Neubaudampflok 35 1097-1 werden. Bleiben Sie bis dahin gesund! Ihr Team von Nostalgiezugreisen Lipsia e.V.